Bühnensanierung

Von Oktober 2013 bis September 2014 wurde die Grosse Bühne im Goetheanum generalüberholt.
Die Planung sah vor, das Gewicht des Schnürbodens zu messen und dieses Gewicht in die Motorensteuerung zu integrieren.
Dadurch wird die Aussenhülle des Goetheanum nie an die Belastungsgrenze geführt. Die gesamte Lichtanlage wird wieder verwendet.
Die grosse Erneuerung ist die Verwirklichung des Orchestergrabens mit Platz für 55 Musiker.
Mit der aus Sicherheitsgründen zwingenden Sanierung erhält die einst sehr moderne und grösste Bühne Europas eine Struktur, welche für das Vorhaben einer neuen Faust Inszenierung eine ausgezeichnete Basis bildet.


Chronik der Bühnensanierung

Die Techniker nehmen Abschied von der alten Bühne und besprechen was alles ausgebaut und geborgen werden muss.