Ostinato

Sonntag 11.03.2018 | 17:00 Uhr · Grundsteinsaal

Ensemble ”Dolcissimo Sospiro”. Konzert der Kammermusik Arlesheim. Mit Werken von Giovanni Paolo Cima, Francesco Cavalli, Giovanni Battista Buonamente u.a. Giorgia Milanesi, Sopran; Giorgio Paronuzzi, Cembalo und musikalische Leitung; Liana Mosca, Elena Abbati; Violine; Daniele Caminiti, Theorbe und Barockgitarre; Marco Frezzato, Violoncello

Die Kammermusik Arlesheim ist mit dem Programm „Ostinato“ des Ensemble Dolcissimo Sospiro im Grundsteinsaal zu Gast. Das Programm entführt die Zuhörer in das Italien zu Beginn des 17. Jahrhunderts, als eine neue Art zu singen und zu komponieren entwickelt wurde, das sogenannte “favellare in armonia” (Erzählen in Harmonien) oder “recitar cantando” (singend rezitieren), die einer ganzen neuen Gattung zur Entstehung verhalf: dem Musikdrama. Ciaccone, Passacagli, Follie, so wie andere Tanzformen werden in diesen neuen Stil integriert, und die Instrumentalmusik entwickelt neue Ausdrucksmöglichkeiten durch den Einfluss des “Stile Recitativo”.

Das Universum der menschlichen Affekte nimmt in der italienischen Musik eine neue Dimension an und in der Art diese Musik aufzuführen: “die Passionen und Affekte der Seele und des Geistes” wie “den Ärger, die Raserei, den Verdruss, die Wut, die Ohnmacht des Herzens und viele andere Leidenschaften” werden “mit einer so befremdlichen Heftigkeit” vom italienischen Sängern repräsentiert, “dass man zu urteilen vermeint, sie wären von denselben Affekten gerührt, die sie beim Singen darstellen (…).”*

*Mersenne, Harmonie Universelle (1636).

 

Giorgia Milanesi