Joseph Haydn: Die Schöpfung

Samstag, 28.04.2018 | 19:30 Uhr · Grosser Saal

Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester, Hob. XXI:2 1796/98

Joseph Haydn war schon 66 Jahre alt, als er mit dem Oratorium „Die Schöpfung“ sein grandioses Spätwerk schuf, in das er all seine künstlerischen Erkenntnisse einfliessen liess. Mit der Schöpfung knüpfte er an die Tradition der grossen Oratorien Georg Friedrich Händels und Johann Sebastian Bachs an, kreierte aber mit einem reich besetzen Orchester zusätzlich fantastische und bisher ungehörte Tonbilder. Joseph Haydn gliederte den Schöpfungsmythos in die Erschaffung der Erde und der Gestirne, die Erschaffung der Tiere und der Menschen, sowie Adam und Eva im Paradies.

Sopran: Siri Thornhill, Jenny Högström
Tenor: Marcus Ullman
Bass: Tobias Berndt, Santiago Garzon
Studienchor Leimental;
Kammerorchester L’arpa festante
Sebastian Goll, musikalische Leitung