Programm

Freitag, 19. Oktober
19.00

Eurythmie-Aufführung I, Eurythmeum CH

Samstag, 20. Oktober
9.00–10.30

Eurythmie-Workshops mit KollegInnen aller drei Ensembles

11.00–12.30
Demonstration aller drei Ensembles zu „Louange à l‘éternité de Jésus“ von Olivier Messiaen

15.00
Eurythmie-Aufführung II, Viertasien Hamburg

17.00–18.30
Gesprächsrunden mit den Künstlern zu den Demonstrationen

20.00
Eurythmie-Aufführung III, West Midlands, Stourbridge

Sonntag, 21. Oktober
9.00–10.30

Eurythmie-Workshops mit KollegInnen aller drei Ensembles

11.00
Konzert / Eurythmie-Aufführung IV Messiaen (alle drei Ensembles)

Das Festival

Studientage zur Toneurythmie mit dem "Quatuor pour la fin du temps" von Olivier Messiaen. In vier Aufführungen zeigen die Ensembles Eurythmeum CH, Viertasien Hamburg, Novalis Eurythmie Ensemble Stuttgart und Eurythmy West Midlands Stourbridge zeitgenössische und klassische Stücke. Drei Ensembles führen unter anderem den 5. Satz aus dem "Quatuor pour la fin du temps" eurythmisch in verschiedenen Gestaltungsweisen auf und einmal erklingt das ganze Werk konzertant.
Vertiefende Workshops und Gespräche.

Flyer

Mitwirkende:

Eurythmie:

Waira Alberich, Anita Arce, Annamaria Balog, Sara Bres, Alvaro Castro, Giulia Cavalli, Victoria Cid, Ingrid Everwijn, Iona Farcasanu, Anna-Katarina Flügel, Frauke Grahl, Johanna Grebe, Cathrin Grimm, Monika Hirsch, Christina Kerssen, Alena Kecová, Sophia Khazalia, Natalia Koslova, Shengtzi Lee, Claudia Lehmann, Monica Nelson, Katharina Okamura, Lara Pedilarco, Mattia Pircali, Anna Radin, Felicitas Rufer-Ganz, Sepideh Saeidi, Taisuke Sasaki, Yumero Sasaki, Rafael Sastre, Jitka Syberova, Maren Stott, Solveig Thieme, Eduardo Torres, Evgeniya Viacheslavova, Johanna Völker, Hannah Zewu-Xose

Musik: Da Vinci Quartett

Giovanni Barbato, Violine und Viola
Tigran Muradyan, Violoncello
Hartiwg Joerges, Klavier
Hristo Kazakov, Klavier
Alan Stott, Klavier
Be-Tsen Lee, Klavier
Robert Davey, Cello

Verantwortlich: Irene Peltzer und Stefan Hasler