Goetheanum Eurythmie-Bühne

Im Sommer 2011 wurde die Goetheanum Eurythmie-Bühne unter der Leitung von Margrethe Solstad mit zwölf Eurythmisten neu formiert und nahm für die Spielsaison 2011/12 die Arbeit auf. Es ist ein international zusammengestelltes Ensemble mit sehr erfahrenen Bühneneurythmisten, die bereits viele Jahre an der Goetheanum-Bühne tätig waren, sowie neu hinzugekommenen Bühneneurythmisten und Bühneneleven.

In der Anfangszeit musste zunächst ein breit gefächertes Repertoire an Werken konzipiert, gestaltet und einstudiert werden, um für die zahlreichen Tagungen Programme in verschiedenen Kombinationen zusammenstellen zu können. Hierzu gehörten unter anderem kammermusikalische Kompositionen wie das Doppelkonzert in d-Moll für zwei Violinen von Johann Sebastian Bach. Weitere Einstudierungen sind: Edvard Grieg: Holbergsuite; Knut Nystedt: 1. Satz der Symphonie für Streicher, op. 26; György Kurtág; Ludwig van Beethoven, Fantasie op.77; Texte von Rudolf Steiner, Albert Steffen, Gunvor Hofmo, Werner Lutz, sowie das russische Märchen „Blaujacke-Kreuzweis-Gestrickt-Strohkappe-Im-Genick“ und „Das Traumlied des Olaf Åsteson“. Zu den Raum greifende Inszenierungen gehören die zu Rudolf Steiners Spruchgut angelegten „Fensterworte“ oder „12 Stimmungen“.

Die Goetheanum Eurythmie-Bühne ist eine professionell arbeitende Bühnengruppe. Das Kernensemble hat einen festen Auftrag für die jeweilige Spielsaison der Goetheanum-Bühne, die Eurythmisten arbeiten in einem Anstellungsverhältnis. Bühneneleven erhalten ein Stipendium, damit sie voll und ganz der Bühnenarbeit und für die Aufführungen zur Verfügung stehen können und nicht einem Nebenverdienst nachgehen müssen. Immer wieder sind auch bereits erfahrene Bühneneurythmisten als Gäste im Ensemble herzlich willkommen. Das Ensemble arbeitet täglich nach einem geregelten Probenplan, viele Aufführungen finden während der Tagungen am Goetheanum auch an Wochenenden statt. Für jede Tagung wird das Aufführungsprogramm neu zusammengestellt.

EurythmistInnen am Goetheanum

Margrethe Solstad

Geboren in Norwegen. Ausbildung zur Musiklehrerin. Eurythmie-Studium bei Lea van der Pals in Dornach, danach Mitglied des Goetheanum Eurythmie-Ensembles. Nach zwölf Jahren in Dornach, 1987 Rückkehr nach Norwegen, Aufbau und Leitung der Norwegischen Eurythmiehochschule und des Oslo Eurythmie Ensembles. Rege Tourneewirksamkeit. Während sechs Jahren Generalsekretärin der Anthroposophischen Gesellschaft in Norwegen. 2007 wieder in Dornach als Leiterin der Sektion für Redende und Musizierende Künste. Seit Ostern 2011 Leitung der Goetheanum Eurythmie-Bühne.

Barbara Bäumler

Geb.1979 in Hanau.
Eurythmiestudium an der Schule für eurythmische Art und Kunst in Berlin 2000 - 2004. Danach eigenes eurythmisches Projekt junge Bühne Berlin und Mitwirkung an der Dvorak-Symphonie in den USA mit Dorothea Mier. 2005 - 2011 Mitglied der Goetheanum Eurythmie-Bühne unter der Leitung von Carina Schmid. Seit 2015 für den Faust am Goetheanum, seit 2016 wieder im Eurythmie-Ensemble.

Marianne Dill

Geboren 1990 in Fürstenfeldbruck, Deutschland. Aufgewachsen bei
Karlsruhe. Eurythmiestudium an der Schule für eurythmische Art und Kunst Berlin
von 2012 bis 2016. 2017 Fünftes Jahr im Weiterbildungsprojekt Bühne und Bewusstsein bei
Barbara Mraz und Mikko Jairi in Berlin. Tournee nach Finnland, Schweden und Schweiz.
Seit September 2017 Mitglied der Goetheanum Eurythmiebühne Dornach.

Marianne Eidsvaag

Geboren 1985 in Trondheim, Norwegen. Besuch der Waldorfschule. Erfahrung als Querflötenlehrerin. Eurythmiestudium (BA) von 2004-2008 an der Norwegischen Eurythmiehochschule in Oslo. Im Anschluss Mitglied im Märchenensemble Stuttgart von 2009-2010. Danach künstlerisch selbständig in Norwegen. Seit September 2012 Mitglied der Goetheanum Eurythmie-Bühne.

Michaela Gohdes

In Lübeck geboren und aufgewachsen. Eurythmiestudium an der Eurythmieschule Hamburg (Leitung Carina Schmid), Umzug in die Region Basel, Weiterbildung und rege Aufführungstätigkeit in verschiedenen Ensembles, u. a. bei Lili Reinitzer, Ute Medebach und Ursula Zimmermann. 2012-2014, seit 2017 wieder an der Goetheanum Eurythmiebühne unter der Leitung von Margrethe Solstad.

Tilo Emanuel Nissen

Geboren 1979 in Norddeutschland zwischen Nord- und Ostsee im Herzen Schleswig-Holsteins. Der Weg zur Eurythmie führte über eine Tischlerausbildung, ein Maschinenbaustudium mit anschliessender Ingenieurs-Tätigkeit, einer ausgedehnten Welterkundungsreise, einer Ausbildung zum Waldorflehrer und schliesslich an das Eurythmeum in Stuttgart. Der BA-Abschluss erfolgte mit 33 Jahren im 100. Jahr der Eurythmie 2012. Es folgte bis 2015 eine bühnenkünstlerische Tätigkeit im Rahmen einer Bühnenausbildung im Else-Klink-Ensemble, Stuttgart - welches mit dem Kontraste Projekt unter der Leitung von Carina Schmid und Benedikt Zweifel gipfelte. Eine Heileurythmie-Ausbildung am Paracelsus-Zentrum Unterlengenhardt von 2015 bis 2017, inklusive einer etwa einjährigen Praktikantentätigkeit an der Klinik Arlesheim, rundet den bisherigen beruflichen wie eurythmischen Lebensweg ab. Seit September 2017 Mitglied der Goetheanum-Eurythmie Bühne.

Riho Peter-Iwamatsu

Geboren in Nagasaki/Japan. Nach dem Klavierstudium seit 1983 in Deutschland. 1 Jahr Besuch des Jugendseminars in Stuttgart. Anschliessend 2 Jahre Tätigkeit in der Heilpädagogik. Studium am Eurythmeum Elena Zuccoli in Dornach. Seit 1990 Bühnentätigkeit. Seit 1997 Mitglied der Goetheanum-Bühne. 1999 - 2011 Mitglied der Goetheanum Eurythmie-Bühne unter der Leitung von Carina Schmid.

Rafael Tavares

Geboren 1988 in Sao Paulo, Brasilien. Aufgewachsen in Sao Paulo Stadt sowie auf dem väterlichen Pferdehof. Das Reiten und die Arbeit mit Pferden ist seitdem ein kraftspendender Lebensbegleiter.Die erste Begegnung mit der Kunsteurythmie erfolgte an der Escola Waldorf Rudolf Steiner in Sao Paulo Stadt. Die dort mit gestalteten beiden künstlerischen Projekte „Terrabrasilis“ und „Terranova“ führten auf ausgedehnten Tournee-Reisen selbst bis nach Europa. Nach dieser besonderen eurythmischen Erfahrung schloss sich das Eurythmiestudium mit dem „Im-pulse-International Eurythmy“ Training an, welches in Austin (Texas, USA), Aesch (Schweiz) und Sao Paulo (Brasilien) statt fand. Im Anschluss an das in 2011 erfolgreich abgeschlossene Studium folgte eine etwa eineinhalbjährige Mitwirkung im AEE-Austin Eurythmy Ensembles von Markus und Andrea Weder in Austin, Texas.Die anschliessende Rückkehr ins Heimatland Brasilien war nun geprägt von der Arbeit als Eurythmielehrer an einer Waldorfschule, der Mitarbeit im familiären Buchverlag und einem Wirtschaftsstudium.Der starke Wunsch sich wieder ganz der künstlerischen Arbeit zu widmen, führte schliesslich Anfang 2015 an die Goetheanum Eurythmie-Bühne zur Mitwirkung bei der Faust-Neuinszenierung. Seit 2017 Mitglied des Goetheanum Eurythmie- Ensembles und Kursleiter für Eurythmiekurse.

 

 

Bühneneleven

Evgenija Naumenko

Geboren 1988 in Kiew, Ukraine. Studium des Wertpapierhandels, der Waldorfpädagogik und Philologie; Forschungstätigkeit im Bereich Philologie bei KAW (Juniorakademie der Wissenschaften der Ukraine), als Dolmetscherin und Übersetzerin tätig, Lehrerin in einer Waldorfschule und staatlicher Schule Kiew. Eurythmie Ausbildung Kiew; künstlerische Weiterbildung am Eurythmeum CH; selbstständige künstlerische und pädagogische Tätigkeit; Teilnahme in verschiedenen Eurythmie-Ensembles, Leiterin von Eurythmiekursen für Erwachsene und Kinder. Seit 2014 Bühnenstudium an der Goetheanum-Eurythmie Bühne.

Ekaterina Zubchaninova

Geboren 1985 in Irkutsk. Eurythmiestudium in Kiew und Oslo mit BA-Abschluss. Pädagogische Tätigkeit an einer Waldorfschule. Künstlerische Mitwirkung in einer Märchengruppe und im Else-Klink Ensemble, Stuttgart. Seit 2016 an der Goetheanum-Bühne.