SPIELPLAN

Aufführung

Dienstag 30.07.2019

Beginn 14:00

Grosser Saal

Spiritualität - Angst und Gesundheit

Die Pforte der Einweihung

1. Mysteriendrama von Rudolf Steiner

Die vier Mysteriendramen Rudolf Steiners zeigen eine Gruppe von Menschen auf ihrem individuellen Weg bewusster geistig-seelischer Entwicklung. In „Die Pforte der Einweihung“ wird der junge Maler Johannes Thomasius mit dem Erlebnis seiner eigenen Wertlosigkeit konfrontiert. Durch die Hilfe und Liebe seiner Freundin Maria und seines geistigen Lehrers Benedictus kann er dieses Erlebnis verarbeiten und wichtige Schritte in seiner spirituellen Entwicklung machen. Gioia Falk und Christian Peter, Regie; Roy Spahn, Bühnenbild und Kostüme; Elmar Lampson, Musik

Eintritt: 1. Kategorie: 300 CHF, ermässigt 210 CHF; 2. Kategorie: 230 CHF, ermässigt 175 CHF; 3. Kategorie: 155 CHF, ermässigt 115 CHF; 4. Kategorie: 90 CHF, ermässigt 65 CHF. Ermässigung für Mitglieder der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft, Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerblose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente)

Goetheanum-Bühne

Ticket Reservierung

Mit dem Abschicken reservieren Sie ein Ticket auf Ihren Namen. Das Ticket muss 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden. Falls Sie eine Ermässigung geltend machen wollen, weisen Sie unaufgefordert Ihren Ausweis zu Beginn der Abholung vor. Beachte: Dies ist eine Einzelkartenbestellung für diese Veranstaltung. Nicht für eine ganze Tagung!)

Aufführung

Mittwoch 31.07.2019

Beginn 14:00

Grosser Saal

Spiritualität - Angst und Gesundheit

Die Prüfung der Seele

2. Mysteriendrama von Rudolf Steiner

Die Prüfung der Seele spielt drei Jahre nach der „Pforte“. Das zentrale Ereignis ist eine Rückschau in eine Inkarnation Anfang des 14. Jahrhunderts. Dort findet sich die Gruppe von Menschen aus dem 1. Drama wieder. Die Beziehungen von damals sind ursächlich für Zusammenhänge in diesem Leben. Durch das Erkennen dieser Zusammenhänge erscheinen ihre Beziehungen untereinander im heutigen Leben in einem neuen Licht. Die Folgen sind gravierend: Maria trennt sich von Johannes, Capesius ist nicht mehr ansprechbar, Strader durchgeht eine tiefe Lebenskrise und Johannes fokussiert sein Leben auf das Erkenntnisstreben. Gioia Falk und Christian Peter, Regie; Roy Spahn, Bühnenbild und Kostüme; Elmar Lampson, Musik

Eintritt: 1. Kategorie: 300 CHF, ermässigt 210 CHF; 2. Kategorie: 230 CHF, ermässigt 175 CHF; 3. Kategorie: 155 CHF, ermässigt 115 CHF; 4. Kategorie: 90 CHF, ermässigt 65 CHF. Ermässigung für Mitglieder der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft, Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerblose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente)

Goetheanum-Bühne

Ticket Reservierung

Mit dem Abschicken reservieren Sie ein Ticket auf Ihren Namen. Das Ticket muss 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden. Falls Sie eine Ermässigung geltend machen wollen, weisen Sie unaufgefordert Ihren Ausweis zu Beginn der Abholung vor. Beachte: Dies ist eine Einzelkartenbestellung für diese Veranstaltung. Nicht für eine ganze Tagung!)

Aufführung

Freitag 02.08.2019

Beginn 14:00

Grosser Saal

Spiritualität - Angst und Gesundheit

Der Hüter der Schwelle

3. Mysteriendrama von Rudolf Steiner

Der „Hüter der Schwelle“ spielt 13 Jahre nach den Ereignissen der „Pforte“. Johannes hat ein Buch geschrieben, das dem Einzelnen Zugang zur geistigen Welt ermöglicht. Strader entwickelt Visionen für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sehen in Lucifers und Ahrimans Reich, wie beide Mächte sich die menschlichen Wünsche und Irrtümer zunutze machen und die Geschicke der Menschen beeinflussen. Am Ende können sich die Menschen zusammenfinden um eine spirituelle Gemeinschaft zu bilden. Gioia Falk und Christian Peter, Regie; Roy Spahn, Bühnenbild und Kostüme; Elmar Lampson, Musik

Eintritt: 1. Kategorie: 300 CHF, ermässigt 210 CHF; 2. Kategorie: 230 CHF, ermässigt 175 CHF; 3. Kategorie: 155 CHF, ermässigt 115 CHF; 4. Kategorie: 90 CHF, ermässigt 65 CHF. Ermässigung für Mitglieder der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft, Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerblose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente)

Goetheanum-Bühne

Ticket Reservierung

Mit dem Abschicken reservieren Sie ein Ticket auf Ihren Namen. Das Ticket muss 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden. Falls Sie eine Ermässigung geltend machen wollen, weisen Sie unaufgefordert Ihren Ausweis zu Beginn der Abholung vor. Beachte: Dies ist eine Einzelkartenbestellung für diese Veranstaltung. Nicht für eine ganze Tagung!)

Aufführung

Samstag 03.08.2019

Beginn 14:00

Grosser Saal

Spiritualität - Angst und Gesundheit

Der Seelen Erwachen

4. Mysteriendrama von Rudolf Steiner

Nicht nur ein spirituelles Leben zu führen, sondern „alltäglich Leben mit Geschmack durchdringen“ ist nun das Ziel dieser Menschengemeinschaft. Jeder bringt seine Fähigkeiten ein. Doch schon bald zeigt sich, dass der gemeinsame Wille nicht so stark ist. Zwei Ereignisse erhellen die Zusammenhänge und zeigen den Weg in die Zukunft auf. Einerseits eine Rückschau in eine vorchristliche ägyptische Einweihung und andererseits der Blick in die Zeit zwischen den Inkarnationen, wo die Seelen aus grösserem Überblick ihr Leben reflektieren. Mit dem Tod Straders finden Johannes und Maria sich zu neuem gemeinsamen Ziel zusammen. Gioia Falk und Christian Peter, Regie; Roy Spahn, Bühnenbild und Kostüme; Elmar Lampson, Musik

Eintritt: 1. Kategorie: 300 CHF, ermässigt 210 CHF; 2. Kategorie: 230 CHF, ermässigt 175 CHF; 3. Kategorie: 155 CHF, ermässigt 115 CHF; 4. Kategorie: 90 CHF, ermässigt 65 CHF. Ermässigung für Mitglieder der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft, Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerblose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente)

Goetheanum-Bühne

Ticket Reservierung

Mit dem Abschicken reservieren Sie ein Ticket auf Ihren Namen. Das Ticket muss 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden. Falls Sie eine Ermässigung geltend machen wollen, weisen Sie unaufgefordert Ihren Ausweis zu Beginn der Abholung vor. Beachte: Dies ist eine Einzelkartenbestellung für diese Veranstaltung. Nicht für eine ganze Tagung!)

Aufführung

Freitag 30.08.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Premiere: Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Samstag 31.08.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Sonntag 01.09.2019

Beginn 16:00

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Freitag 06.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Samstag 07.09.2019

Beginn 16:30

Rudolf Steiner Halde Saal

Bach und Musik in erweiterter Tonalität

Konzert im Rahmen des Heiner Ruland-Tags 2019

Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johann Sonnleitner, Oskar Peter und Heiner Ruland. Meret Roth, Claudia Nicolai, Atsuko Murata, Gesang; Oskar Peter, Traversflöte; Christian Ziller, Leier; Helene Ringgenberg, Johann Sonnleitner, Tasteninstrumente

Eintritt frei, Kollekte

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Aufführung

Samstag 07.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Sonntag 08.09.2019

Beginn 16:00

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Samstag 14.09.2019

Beginn 19:30

Grosser Saal

Jahreskonferenz Medizinische Sektion 2019

Derniere: Programm I Heartbeat – Herzschlag – Latir del corazón

Eine Collage mit Dichtungen in mehreren Sprachen spiegelt den dreigliedrigen Menschen auf einer Reise durch Seelenlandschaften von der Genesis bis heute. Durch diese Vielfalt von Ausdrucksformen und Stilen ziehen sich die Werke des zeitgenössischen Komponisten James MacMillan wie ein roter Faden, der die drei Ebenen des Menschen aus einer weiteren Perspektive beleuchtet. Auf der Grundlage einer Skizze von Rudolf Steiner hat Philip Nelson die Motive für einen Bühnenvorhang gestaltet. Barbara Stuten, Tamara Chubarovsky, Sarah Kane, Sprache; Hartwig Joerges und Camerata da Vinci unter der Leitung von Giovanni Barbato, Musik; Mona Doosry, Text-Collage; Ilja van der Linden, Licht; Goetheanum-Eurythmie-Ensemble

Vorverkauf ab dem 03.09.2019; Preis: 35.00 CHF, ermässigt 24.00 CHF*

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Freitag 20.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Samstag 21.09.2019

Beginn 11:00

Schreinereisaal

Ätherkolloquium – der Mensch als Gestalter

Eurythmiedemonstration

mit Mitgliedern des Goetheanum-Eurythmie-Ensembles

Preis: 24.00 CHF , ermässigt 16.00 CHF*

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Aufführung

Samstag 21.09.2019

Beginn 15:00

Puppentheater Felicia

Die Bremer Stadtmusikanten

Märchen der Brüder Grimm. Farbiges Transparentfigurenspiel/Puppenbühne am Goetheanum. Für Kinder ab 4 Jahren

Eintritt: 15 CHF, ermässigt* 10 CHF. Kartenverkauf am Saaleingang. Kartenreservation unter +41 61 706 43 84 oder +41 78 778 95 07

Puppentheater Felicia

Aufführung

Samstag 21.09.2019

Beginn 19:30

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Sonntag 22.09.2019

Beginn 11:00

Puppentheater Felicia

Die Bremer Stadtmusikanten

Märchen der Brüder Grimm. Farbiges Transparentfigurenspiel/Puppenbühne am Goetheanum. Für Kinder ab 4 Jahren

Eintritt: 15 CHF, ermässigt* 10 CHF. Kartenverkauf am Saaleingang. Kartenreservation unter +41 61 706 43 84 oder +41 78 778 95 07

Puppentheater Felicia

Aufführung

Sonntag 22.09.2019

Beginn 16:00

Grundsteinsaal

Junge Bühne

Derniere: Shakespeare's Night

Eine Theatercollage von Andrea Pfaehler

Gemäss der Devise: Shakespeares Figuren leben! kommen die Protagonisten aus den Stücken „Viel Lärm um nichts“, „Ein Sommernachtstraum“, „Macbeth“ und „Romeo und Julia“ zusammen. Alle sind sie selbst, spielen ihr Drama, verfolgen ihre Ziele, geraten auf Abwege und erleben doch gemeinsam ein rauschendes Fest. Es spielen 19 Jugendliche. Ivan Simoncini, Komposition; Kinga Kreiter, Choreografie; Jutta Nöthiger, Sprache; Torsten Blanke, Fechten; Alexandra Simoncini, Kostüm; Petra Linsel, Bühnenbild; Christian Foskett, Licht; Ralf Tissen, Bühnenbau; Eleni Foskett-Prelorentzos, Produktionsleitung; Andrea Pfaehler, Regie und Text

Eintritt: 28 CHF; ermässigt (IV)* 18 CHF; SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Colourkey ab 15 Jahre 10 CHF; Kinder und Jugendliche bis einschliesslich 14 Jahre 8 CHF

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Dienstag 24.09.2019

Beginn 19:00

Holzhaus

SPIELRAUM

Dienstagabend

Hommage an Wolfgang Borchert

Der Dichter ist eine der eindrucksvollsten Stimmen der deutschen Nachkriegsliteratur. Der Frühvollendete hinterliess ein sprachgewaltiges Werk, in welchem er mit kompromissloser Genauigkeit und künstlerischer Brillianz die menschliche Seele erforscht. Angelina Gazquez liest und erzählt aus seinem Leben.

Eintritt auf Spendenbasis

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Konzert

Donnerstag 26.09.2019

Beginn 20:00

Terrassensaal

Archiv-Konzert IV

Musik zu den Mysteriendramen Rudolf Steiners von 1910 bis heute

Mit Johannes Greiner

Eintritt frei, Kollekte

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Aufführung

Sonntag 29.09.2019

Beginn 17:00

Grosser Saal

Michael-Fest am Goetheanum: Künstlerischer Abend

Zum Ausklang des Michael-Tages am Goetheanum: Künstler aus der Umgebung des Goetheanum gestalten gemeinsam ein Michaeli-Programm mit Sprechchor, Gesang, Eurythmie und Musik.

Eintritt frei, Kollekte

Allgemeine Anthroposophische Sektion

Aufführung

Dienstag 01.10.2019

Beginn 19:00

Holzhaus

SPIELRAUM

Dienstagabend

Du ich liebe Dich grenzenlos

Liederprogramm. „Wenn Du sprichst wacht mein buntes Herz auf“ dichtete Else Lasker-Schüler ihrem Freund Johannes im Liebesgedicht „Senna Hoy“ – und wenn Anselm König, unterstützt von seinem kongenialen Saxophonisten Beat Riggenbach seine Vertonungen der Lasker-Schüler-Lyrik singt, erwachen all die Erinnerungen an unvergänglich tiefe und wahre Liebesgeschichten, die wir Hörer je erlebten... Anselm König, Gesang, und Beat Riggenbach, Saxophon

Eintritt auf Spendenbasis

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Aufführung

Samstag 05.10.2019

Beginn 16:00

Grundsteinsaal

Cia. Terranova Brasilien

Die Hexen und der Junge, der fliegen wollte

Dieses Märchen in Eurythmie erzählt von einem kleinen Jungen, der sich danach sehnt, wie die Vögel zu fliegen. Mit Hilfe der lächelnden Hexe würde er zu einem Vogel werden, der in einem Käfig leben muss. Die andere, listige Hexe würde ihn in eine Flugmaschine verwandeln. Als beide um ihn streiten, passiert wunderliches... Dino Bernardi, Text und Szenisches Konzept; Marcelo S. Petraglia, Musik; Juliette Schardt, Marília Barreto und Renate Nisch, Eurythmie; Vitor Placca, Schauspiel; Luís Antonio Ramoska, Fagott; Saulo Camargo, Percussion

Preis: 24.00 CHF , ermässigt 16.00 CHF*

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Samstag 05.10.2019

Beginn 20:00

Grundsteinsaal

Cia. Terranova Brasilien

In der hohlen Anatomie der Vögel

Lyrisches Essay an Santos Dumont

Das zeitgenössische Werk basiert auf der Biografie des brasilianischen Erfinders Santos Dumont und ist Ergebnis einer intensiven Suche an der Schnittstelle von Eurythmie, Schauspiel und Musik. Nach einem Text von Dino Bernardi und mit Kompositionen für Fagott und Percussion von Marcelo Petraglia, die er eigens für das Programm schuf geht das Programm existentiellen Fragen des heutigen Menschseins nach. Marília Barreto und Renate Nisch, Choreografie und Eurythmie; Vitor Placca, Schauspiel; Saulo Camargo, Schlagwerk; Luis Antonio Ramoska, Fagott; Dino Bernardi, Text, Konzeption und Regie; Marília Barreto, künstlerische Leitung Eurythmie; Tomate Saraiva, Lichtdesign

Preis: 30.00 CHF , ermässigt 20.00 CHF*

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Sonntag 06.10.2019

Beginn 16:30

Grundsteinsaal

Orpheus

Eurythmieaufführung. Wie ist es möglich, dass Orpheus über Jahrtausende die Menschen bewegt? Durch seinen ins Innerste gehenden Gesang öffnen sich Orpheus die Pforten der Unterwelt. Nach tiefer Erschütterung betritt er gereift die Oberwelt. Er lebt die Zukunft vor. Der Mythos wird beleuchtet mit Dichtung modernerer Zeit. Alvaro Castro, Giulia Cavalli, Anne-Kathrin Korf, Christian Loch, Hiromi Mori, Enrica Perotti, Sepideh Saeidi, Lisa Tillmann, Eurythmie; Gotthard Killian, Komposition und Musik; Catherine Ann Schmid, Sprache; Enrica Perotti, Kostüme; Christian Loch, Masken; Gioia Falk, Textfassung/künstlerische Leitung

Preis: 30.00 CHF , ermässigt 20.00 CHF*

Goetheanum-Bühne

Aufführung

Dienstag 08.10.2019

Beginn 19:00

Holzhaus

SPIELRAUM

Dienstagabend

Ein Abend von Katja Axe

Herzlich willkommen bei Lesungen, Poesie, Freude an Spiel und Begegnungen! Das Spielraum-Team freut sich ausserdem, weitere Künstler vorstellen zu dürfen und über die so entstehenden vielfältigen Darbietungen. Das aktuelle Programm wird in unserem Flyer und im Internet veröffentlicht.

Eintritt auf Spendenbasis

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Konzert

Donnerstag 10.10.2019

Beginn 20:00

Terrassensaal

Archiv-Konzert V

Musik zu den Mysteriendramen Rudolf Steiners von 1910 bis heute

Mit Gotthard Killian

Eintritt frei, Kollekte

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Konzert

Donnerstag 10.10.2019

Beginn 20:00

Terrassensaal

Archiv-Konzert V

Musik zu den Mysteriendramen Rudolf Steiners von 1910 bis heute

Mit Gotthard Killian

Eintritt frei, Kollekte

Sektion für Redende und Musizierende Künste

Konzert

Samstag 12.10.2019

Beginn 19:00

Grosser Saal

ENTFÄLLT: ProArte Konzert 9: Young Tschaikovsky String Quartet

Preis: 35.00 CHF , ermässigt 24.00 CHF*

Goetheanum-Bühne

Konzert

Sonntag 13.10.2019

Beginn 11:00

Schreinereisaal

Eine Viktor Ullmann Stunde

Mit einleitenden und biografischen Worten von Marcus Gerhardts. Zu erleben sind das Melodram „Cornet Christoph Rilke“, eine Auswahl an Liedern und die 2. Klaviersonate des Komponisten. Christiane Moreno, Sprache; Aurea Marston, Gesang; Amador Buda Fuentes Marzon, Klavier

Preis: 30.00 CHF , ermässigt 20.00 CHF*

Goetheanum-Bühne